Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation
  • Aktuell
  • Geburtstagsritual mit Findus im Kindergarten Halte 2

Geburtstagsritual mit Findus im Kindergarten Halte 2

Publiziert: 17.09.2021

Findus, unser Kater im Kindergarten Halte 2, hat gleich dreimal im Jahr Geburtstag. Einfach, weil er es lustig findet. Sein Geburtstag ist auch gleich der Erste, welcher im Kindergartenjahr gefeiert wird. Die spannende Geschichte um das verschwundene Mehl bildet dabei die Grundlage. Pettersson will im Buch «Eine Geburtstagstorte für die Katze» nämlich eine Pfannkuchentorte für Findus machen. Ohne Mehl ist dies aber leider nicht möglich. Bis die Beiden das Mehl besorgt haben, erleben sie so einiges Verrücktes. Am Geburtstag von Findus klappt es dann endlich, die Pfannkuchentorte kann gebacken werden. Als Highlight dürfen die sechs Kinder, welche im Kalender als erstes Geburtstag haben, die Pfannkuchentorte anrichten. Dazu werden Himbeer-Konfitüre, Rahm und Smarties verwendet. Beim Znüni ist es dann endlich so weit, dass die Kinder die Lieblingstorte von Findus probieren dürfen. Einige lieben sie, andere mögen ihr eigenes Znüni etwas lieber als die Himbeer-Konfitüre oder den Rahm.

Obwohl die Kindergeburtstage ohne die Pfannkuchentorte stattfinden, sind sie ein nicht weniger freudiges Erlebnis. Das Geburtstagskind darf sich gemeinsam mit Findus im Kindergarten auf die Suche nach Wollknäueln machen. Diese geben an, welche Aktivität als nächstes gemacht wird. So ist die Reihenfolge der Aktivitäten bei jedem Ritual etwas anders.  Es wird gesungen, Smarties werden verzaubert, Findus darf auf die Mäusejagd gehen, Eier werden balanciert und das Geschenk darf geangelt werden, ähnlich wie dies in der Geschichte passiert. Der Höhepunkt für die Kinder ist jeweils das Spiel «Bodehöckerlis». Nach dem Spiele-Teil erhält das Geburtstagskind gute Wünsche von den anderen Kindern aus derselben Nachmittagsgruppe. Wichtig ist dabei, dass die Wünsche nicht materieller Art sind und gut zum jeweiligen Kind passen. Nach dem Kindergartenmorgen darf das Findus für eine Nacht mit dem Geburtstagskind Nachhause gehen. Dazu wird das Köfferli mit einer Geschichte auf CD und einem Ausmalbild gepackt. Am nächsten Morgen erzählt Findus freudig, was er bei den Kindern Zuhause alles erleben durfte.

Jeder Geburtstag ist im Kindergarten ein Fest und wird gefeiert. Findus freut sich bestimmt auch schon auf seine nächste Pfannkuchentorte.

Text und Fotos: Michèle Seeholzer, Kindergartenlehrperson Halte 2

News
17.09.2021
Geburtstagsritual mit Findus im Kindergarten Halte 2
Weiterlesen
Ältere Meldungen anzeigen