Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation
  • Aktuell
  • Repetitives Testen an der Volksschule Ebikon ab Kindergarten

Repetitives Testen an der Volksschule Ebikon ab Kindergarten

Publiziert: 02.01.2022

Folgende Mitteilung wurde den Eltern und Erziehungsberechtigten am 01.01.2022 per Mail zugestellt:

Liebe Lernende
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte

Ich hoffe, Sie und Ihre Familien konnten schöne und besinnliche Weihnachtsferien verbringen und Sie rutschten in ein gesundes und hoffentlich erfolgreiches Jahr 2022.
Die Corona-Fallzahlen an den Volksschulen sind in den letzten Wochen stark gestiegen und wirken sich zunehmend auch auf die Gewährleistung des Präsenzunterrichts aus. Aktuell schiessen die Neuansteckungen mit der neuen Omikron-Variante in die Höhe und es ist damit zu rechnen, dass wir auch der Schule vermehrt Ausfälle von Lehrpersonen und auch Schülerinnen und Schüler haben werden. Deshalb weitet der Kanton Luzern ab dem 10. Januar 2022 an seinen Schulen das repetitive Testen bis zur 1. Primarklasse aus, die Schulen entscheiden selbst, ob auch Kindergärten am Testen teilnehmen sollen. Wir in der Schulleitung haben entschieden, dass wir gerade auch in den Kindergärten dieses Angebot anbieten wollen, da die Kinder glücklicherweise keine Masken tragen müssen. Der Testtag in Ebikon ist jeweils der Donnerstag, erstmals wird also am 13. Januar 2022 getestet. Mit den regelmässigen Tests werden die asymptomatischen Fälle bei Kindern und Jugendlichen möglichst früh erfasst und so eine Weiterverbreitung des Virus eingedämmt. Gleichzeitig sollen damit grossflächige Quarantäne-Anordnungen für die Lernenden und die Lehrpersonen vermieden werden. Wir gehen davon aus, dass die Dienststelle Gesundheit und Sport des Kantons Luzern die Zeit seit dem 6. Dezember nutzte, um die Labor-Kapazitäten von bisher ca. 16000 Sekundarschülern auf ca. 48000 Proben hochzufahren.
Die Tests sind für die Schülerinnen und Schüler kostenlos und freiwillig. Sie werden einmal pro Woche im Unterricht mit Unterstützung der Lehrperson durchgeführt. Für die Kindergartenkinder werden wir die Testkits mit nach Hause geben, damit die Eltern ihre Kinder unterstützen können. Dabei kommen PCR-Speicheltests zur Anwendung - also kein Abstrich des Nasen-Rachens. Das Prozedere ist einfach: Lösung eine Minute im Mund spülen, Lösung ins Röhrchen spucken und Röhrchen zuschrauben. Die Proben werden in den Schulen zu mehreren «Pools» zusammengestellt und so dem Labor übermittelt. Für die Teilnahme am repetitiven Testen muss aufgrund der Minderjährigkeit der Lernenden eine elterliche Einwilligung vorliegen.

Der Kanton Luzern arbeitet für die Tests mit der Plattform «Together we Test» der Hirslanden AG zusammen. Dabei werden auf der Plattform höchstens Name, Vorname und die Klasse Ihres Kindes gespeichert. Es werden keine persönlichen Gesundheitsdaten erfasst. Da nur die Pools ausgewertet werden, ist kein Rückschluss auf eine bestimmte Person möglich. Die Schulleitung erhält die Pool-Resultate in der Regel innerhalb von 24 bis 48 Stunden. Über negative Pool-Resultate werden Sie als Erziehungsberechtigte nicht informiert.

Falls das Ergebnis eines Pools positiv ausfällt, erfolgen an der Schule Einzeltests (PCR-Speicheltest) mit jenen Schülerinnen und Schülern, deren Probe im positiven Pool war. Über das Resultat der Einzeltests werden Sie als Erziehungsberechtigte direkt vom Labor benachrichtigt. Im Falle eines positiven Testresultates ist es wichtig, dass Sie umgehend die Klassenlehrperson sowie die zuständige Schulleitung informieren.

Wir bitten Sie, die beigelegte Einverständniserklärung bis spätestens Mittwoch, 5. Januar 2022 auszufüllen, zu unterzeichnen und Ihrer Tochter/Ihrem Sohn in die Schule mitzugeben. Sollten Sie mit der Testung nicht einverstanden sein, kreuzen Sie das bitte an. Ein gegebenes Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Auch geimpfte Lernende können an den repetitiven Tests teilnehmen; genesene Schülerinnen und Schüler frühestens drei Monate (Empfehlung: 6 Monate) nach Beendigung der Isolation nach positivem Testergebnis.

Weitere Informationen finden Sie unter https://gesundheit.lu.ch > Informationen Coronavirus > Betriebliches Testen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Schulleitung.

Ich danke Ihnen sehr, wenn Sie das Testen an den Schulen unterstützen. Sie tragen damit dazu bei, die Ausbreitung des Virus einzudämmen und die Gesundheit von Schülerinnen, Schülern und Lehrpersonen zu schützen sowie den Schulbetrieb vor Ort aufrecht erhalten zu können. Aufgrund der angespannten Lage bleibt der Regierungsratsentscheid bezüglich der Maskenpflicht ab der 1. Primarklasse vorderhand bestehen. Wir bitten Sie deshalb um Ihr Verständnis und Ihre Kooperation, dass wir nur bei gültigen Maskenattesten auf eine Maskenpflicht verzichten können. Die Lage an den Schulen wird wohl noch angespannter sein als vor den Ferien, insbesondere werden wir auch Probleme haben, ausgefallenes Personal zu rekrutieren. Ich bitte Sie daher jetzt schon um Verständnis, wenn es auch mal zu Fernunterrichtseinheiten kommen sollte.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins neuen Jahr 2022, möge es das letzte Pandemiejahr werden. Bleiben Sie möglichst gesund!

Freundliche Grüsse

Ralph Späni
Leiter Bildung (Rektor)

News
02.01.2022
Repetitives Testen an der Volksschule Ebikon ab Kindergarten
Weiterlesen
Ältere Meldungen anzeigen